Dieter Lenzen Fanclub

Fanclub of Excellence

- für eine effizienzorientierte und freie Universität

Krongress Ergebnisse

Das geheime Protokoll

Team work

 

Die FU geht an die Börse

Der Wert der Wissenschaften rettet den deutschen Aktienmarkt und ermöglicht innovative Forschungsaufträge

Noch einmal beweist sich die Freie Universität als Speerspitze der Exzellenz und Innovation – wie ein Sonnenstrahl in der dusteren Welt der Finanzmärkte strahlt das Licht aus Berlin und erlangt so schon bald internationale Sichtbarkeit. Der Leuchtturm der Wissenschaften, die FU Berlin unter strenger Führung unseres talentierten Präsidenten Dieter Lenzen, geht diesen Schritt in aller Konsequenz, mit einer Zielsicherheit fortschreitend, wie es die 68er nie gewagt hätten: es ist die erste Universität weltweit, die an die Börse geht. In enger Zusammenarbeit mit dem Dieter-Lenzen-Fanclub Think Tank zum seichten Eingang in die Börsenwelt (DLFTTSEB) hat die FU Berlin nun den denkbar günstigsten Moment der Weltgeschichte, um ihre ersten Wertpapiere auf den Markt zu bringen. Und die Idee ist revolutionär, wie die Geschichte der FU seit Antritt Dieter Lenzens im Allgemeinen. Ein weiterer Schritt in die Freiheit: Freie Wissenschaften durch einen Freien Markt.

Während alle Aktionäre nach stabilen Investitionen gieren wird Gold und Öl immer teurer, die Ressourcen immer knapper. Wissenschaften jedoch sind nicht aufbrauchbar, Wissenschaften schaffen einen flexiblen Mehrwert, je nach Anfrage und Ergebniserfordernissen. Dies markiert den Beginn einer tatsächlich rational steuerbaren, doch weiterhin freien Marktwirtschaft: die Ergebnisse der Wissenschaften können, auf rationalen und objektiven Grundlagen, stabilisierende Ergebnisse liefern.

Mit diesem Coup steigert sich die internationale Sichtbarkeit der FU exponentiell: Die Forschungsergebnisse werden nicht nur in Fachblätter diskutiert – sie bekommen Bedeutung für die internationale Finanzwelt. Das Informationsnetzwerk der globalen Welt erlangt seine Glanzstunde, wenn deutlich wird, wie verwoben wissenschaftliche Ergebnisse, ökonomische Transferleitungen, wissenschaftliche Leitung und kulturelle Kapazitäten sind. Und dabei bleibt der Einfluss effizienter Wissenschaften ständig messbar, da sie unter ständiger Kontrolle des Center for Monitoring of Excellence (CME) stehen, eine weitere Instanz, erfolgreich verwirklicht durch SAP und Siemens.

Damit die wissenschaftliche Leistung auch weiterhin unabhängig bleiben haben alle Leitenden Positionen an Sonderforschungsbereichen selbstverständlich Vorrang beim Aktienkauf.

Zur Eröffnung der neuen Ära in der Landschaft freier Wissenschaften freut sich auch der ehemalige geschäftsführende Direktor des Internationalen Währungsfond (IWF) mit uns und feiert mit. Gemeinsam wird im Rahmen der Immatrikulation die neue Generation freier Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen willkommen geheißen.

Der Dieter Lenzen Fanclub ist stolz auf den Börsengang der FU und heißt alle Fragen willkommen.

 

Pressemitteilung

Die Lenzen-isierung geht voran! Zu Lenzens Umzug an die Uni Hamburg, siehe > siehe Presseinfo

Die FU geht an die Börse!

Der Wert der Wissenschaften rettet den deutschen Aktienmarkt und ermöglicht innovative Forschungsaufträge > siehe Börsengang

Machen Sie mit!

Bewerbungen werden noch angenommen! Schicken Sie ihre Unterlagen an
info@dieter-lenzen.de

Elite bleibt exklusiv!

Jetzt wissen es alle! Wir an der FU sind Elite! Wenn Sie jedoch noch exclusiver werden wollen engagieren Sie sich beim Dieter Lenzen Fanclub. Wir schreiben ihnen garantiert exzellente Referenzen und verschaffen Ihnen wertvolle Kontakte.

Sozial verträglich

Natürlich kümmern wir uns auch um das Fußvolk der Universität. Gestern erst gab der Head of the Fanclub of Exzellence einen adäquaten Kopier-Job an einen ärmeren Studenten ab. Nun arbeiten Sie Hand in Hand - und die Forschung kann vorangehen!

Vorsicht!

Bei dieser Seite handelt es sich um elitäre Satire, die den Intellekt einiger Minderbegabte übersteigen könnte. Bei Fragen richten Sie sich bitte an Ihren Artzt oder Apotheker oder schreiben Sie an info@dieter-lenzen.de